Translate this site!

Ihre Spende an DUO

Die Hunde und das gesamte DUO-Team sagen "Danke fuer Ihre Unterstützung!"

Amount: 

Suche auf DUO-Ibiza.de

Wir geben Sicherheit!

... Und die nicht nur unseren Hunden: Der Besuch dieser Webseite ist für Sie ohne Risiko!

Zuhause gefunden

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 06. Oktober 2015 12:24

Marty

Marty160

Vermittelt Oktober 2015

 Hallo, ihr da draußen! Ich bin der niedliche Marty, ein Cavalier King Charles Spaniel-Mischling und lebe momentan im DUO-Land. Ich leide am rechten unteren Augenlid an Distichiasis*, was bei den Cavalier King Charles Spaniel leider häufiger vorkommt und hoffe, daß ich in Deutschland untersucht werden kann, denn hier haben die Tierärzte nicht so viel Erfahrung mit dieser Erbkrankheit und verfügen -falls notwendig-, nicht über die neuesten Operationstechniken.
Ich bin ca. 2014 geboren und ein fröhliches, freundliches und unkompliziertes Hundemännchen. Ich habe hier ganz viele vierbeinige Kumpels, mit denen ich mich prima verstehe und gerne spiele. Menschen finde ich einfach nur toll und von Streicheleinheiten und Schmusen kann ich nie genug bekommen! Ich wünsche mir so sehr wieder eigene Hundeeltern, die Freude daran haben, mein Bedürfnis nach Nähe und Zuwendung zu erfüllen, die Zeit für mich haben und die ich im Alltag begleiten darf. Ich wäre ihnen ein treuer und bescheidener Begleiter. Auch über einen, bereits vorhandenen vierbeinigen Mitbewohner, würde ich mich freuen.
Wer möchte mich zu sich nehmen und mich nie wieder alleine lassen?
Gewicht: ca. 8kg
Schulterhöhe: ca. 35cm
*Distichiasis beschreibt das Auftreten von Härchen oder Wimpern am eigentlich freien, unbehaarten und glatten Lidrand des Auges. Dabei kann es sich um einzelne, feine Härchen handeln oder auch um ganze Haarnester oder borstige Haare. Häufig wachsen die Haare in Richtung auf das Auge zu, sie können aber auch wie die Wimpern vom Auge weg wachsen. Diese Haare nennt man auch Distichien. Es gibt verschiedene Operationstechniken, die je nach Anzahl, Dicke und Lage der Haare gewählt werden können. Die einzige erfolgversprechende Maßnahme ist die dauerhafte Entfernung der ektopischen Härchen. Zupfen bringt nur einen Kurzzeiteffekt, da das Haar selbstverständlich wieder nachwächst. Elektro- oder Kryoepilation heißen die derzeit besten Methoden, die Haare samt ihrer Wurzeln zu vernichten. Dazu lässt man punktuell kurzzeitig entweder große Hitze oder Kälte auf den Wurzelbereich einwirken.
Quelle: http://www.enpevet.de/Lexicon/ShowArticle/40968/Distichiasis
Bei Marty sind diese Distichien sehr lang, nach außen gebogen und reiben nicht im Auge, aber beeinträchtigen unter Umständen das Sehen. Hier sollte der TA entscheiden, ob eine Operation erfolgsversprechend ist.

 

UPDATE: MARTY WURDE ERFOLGREICH AN SEINEM AUGE OPERIERT UND WARTET IM DUO-LAND AUF MENSCHEN, DIE IHN ADOPTIEREN MÖCHTEN!!!

 

Impressionen aus dem DUO-Land

Bild00028.jpg