Translate this site!

Ihre Spende an DUO

Die Hunde und das gesamte DUO-Team sagen "Danke fuer Ihre Unterstützung!"

Amount: 

Suche auf DUO-Ibiza.de

Wir geben Sicherheit!

... Und die nicht nur unseren Hunden: Der Besuch dieser Webseite ist für Sie ohne Risiko!

Zuhause gefunden

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 10. April 2014 16:29

Lulla

lulla160-1

8x Post von Lulla

Hallo Ihr Lieben Fellnasenbetreuer/innen,

da es schon eine ganze Weile her ist, seit Ihr das letzte Mal von der Lulla und uns gehört habt, dachte ich mir, ich schicke mal wieder ein Lebenszeichen. Es ist deshalb so ruhig um uns geworden, weil sich Lulla seit ihrer Ankunft vor knapp 2 Jahren so toll hier eingelebt hat, dass sie gar nichts mehr anstellt. Klar auf der einen Seite natürlich gut für uns, wenn man mal bedenkt wie „heiß" die erste Phase hier mit ihr war. Andererseits kann ich so natürlich kaum mehr Kusiositäten liefern.

Fakt ist aber, unsere Lulla ist der Hit!!! Heißgeliebt von uns Zweibeinern und alle Rüden der Gegend sind der Meinung „Meine Lulla". Die Population an Hunden hat sich seit ihrer Ankunft hier vervielfacht und es ist Multikulturell geworden. So zählen zu ihren Liebhabern Hunde aus Tötungsstationen (in unserer Nachbarschaft ist eine Pflegestelle für Hunde aus Kroatien) und viele viele andere Mixe von klein über mittel bis hin zu groß.

Jeden Morgen treffen wir uns zu dritt und drehen unsere Hunderunde. Unsere Begleiter sind ein 1,5 jähriger Labra-Doodle und ein halbjähriger Kroatenmix. Und dann geht die Post ab!! Da wird sich gegenseitig über die Felder gejagt, unabhängig wie hoch der Bewuchs ist und wer nicht hart im Nehmen ist, der hat leider verloren ;-)

Ende letzten Jahres hatte ich schon die Befürchtung sie könnte aus kleine Hunde „allergisch" reagieren. Sie wurde von einer Französischen Bulldogge gebissen. Der war der Meinung er müsse seinem Ursprung alle Ehre machen und hat Lulla vorne ins Bein gebissen. Die 2,5 cm lange Wunde musste 3x geklammert werden und eine Woche war dann Verband und Schuh angesagt. Lulla's Reaktion? „Na, wenn das so ist, dann isses halt so!" Die Maus ist soooo cool!! Jetzt grad sieht sie sehr verwegen aus. Ein bisschen wie Scarface. Sie hat unter dem Auge und direkt auf der Schnauze zwei dicke Macken: tja, wer sucht denn auch in Sandsteinhaufen nach Mäusen!?

Ihr Liebe, Ihr hört wieder von uns. Wir wünschen einen schönen Frühling. Die Napffüller von Lulla

Lulla080  Lulla081

Hallo liebe Katja, hallo liebes DUO-Team,

zu allererst muss ich Euch erst mal Lob aussprechen für Eure Aktivitäten auf Facebook, gefällt mir sehr gut. Und jetzt kommt eine neue Kuriosität aus Lulla's Leben:

 

Es war einmal, vor kurzer Zeit,

da kam es zu folgender Begebenheit:

Wir gingen spazieren durch Wald und Flur,

plötzlich stellte Lulla sich stur!

Sie hatte die Nase mitten im Dreck

und bewegte sich kein Stück mehr vom Fleck!

Dann guckt sie hoch und grinst mich an,

was ich da sah, ich kaum beschreiben kann!

Vorn aus der Schnauze schaute was raus

und bewegt sich auch noch, oje oh Graus!

Was sich bewegte war eine Mäuseschwanz,

ich dachte nur: hoffentlich schluckt Lulla sie nicht ganz!!!!!

Nein, sie war eher zum Spielen aufgelegt,

ich dagegen hab mich aufgeregt.

Fangen spielen rund um einen Baum,

dass war eher Lulla's Traum!

Nach dem dritten "Nein" und "Aus",

ließ Lulla sie los, die kleine Maus.

Nass geschlabbert aber sie hat sich bewegt,

hab ich sie vorsichtig ins Moos gelegt.

Lulla guckte traurig: das Spiel war vorbei,

aber geendet hat der Spaziergang mit Toberei!!!

Ihr fragt Euch hat die Maus es überlebt?

Ich schätze schon, der Platz war leer gefegt.

Ich hoffe die Maus hat was draus gelernt,

"sieh auf den Goliath nur ganz weit entfernt".

Und die Moral von der Geschicht?

Halt Dir eine Katze nicht,

hol' eine Lulla Dir ins Haus,

dann heißt es ratz fatz "Aus die Maus".

Ich hoffe ich habe für ein wenig Kopfkino gesorgt. Soweit erst einmal von hier, gaaaaanz viele liebe Grüße aus dem fast frühlingshaften Höxter sendet die ganze Lulla-Familie

Lulla070

 

Hallo Ihr Lieben DUO's,

ist es schon zu spät für gute Wünsche für 2013? Na, ich denke nicht. Also wir wünschen Euch und allen Fellnasen für 2013 gaaanz viel Glück, dass viele Fellnasen ein wundervolles Zuhause finden, dass alle gesund und munter bleiben (gilt natürlich auch für Euch!) und zum Schluss wünschen wir Euch alles das, was Ihr Euch auch wünscht. Das erste Weihnachtsfest und Silvester mit Lulla ist vollbracht. Alles ganz entspannt, wir können Folgendes melden:

der Weihnachtsbaum ist stehengeblieben

Lulla hat sich an den echten Kerzen nicht die Nase verbrannt

wir konnten unsere Geschenke selber auspacken

sie hat weder den Weihnachtsbraten noch die Torte gefressen (dafür aber auf den Spekulatiusgeschmack gekommen)

der Schinkenknochen für sie zu Weihnachten hatte eine Halbwertzeit von ca. 20 Minuten (nächstes Mal gibt's einen Rinderunterschenkel)

Beschluss: sie feiert am 24.12. ihren Geburtstag

das Geburtstagsgeschenk, ein Plüschquitschie, wurde erst nach Weihnachten "ausgeweidet"

Silvesterknallerei findet sie nicht toll, jagt aber wenigstens nicht hinter irgendwelchen Böllern und Raketen hinterher

HURRA!!

Nachdem hier der Winter bislang seltsame Temperaturanwandlungen hatte, Anfang Dezember kalt & Schnee / Weihnachten & Silvester warm & Regen / jetzt eisig & Schnee, sieht Lulla ein wenig seltsam aus. Da sie sich nicht so recht entscheiden kann "Soll ich meine Unterwolle jetzt ausziehen oder nicht?", hat sie vorne bis zur Schulter keine Unterwolle mehr, danach ist sie noch ganz dick angezogen. Irgendwie sieht das aus wie ein falsch zusammengesetzter Hund. Ich bin gespannt in welchem Bereich sie sich das nächste Mal nackig macht! Auf dem einen Foto ist Lulla mit ihren großen Kumpels zu sehen: Murphy der Irische Wolfshund und Sammy, den ich fälschlicherweise schon als Barsoi-Mix bezeichnet hatte. Korrektur: er ist kein Mix sondern echt. Gegen die Beiden wirkt Lulla doch eher klein, oder. Ansonsten gibt es im Moment nichts weiter zu berichten. Sobald wieder Lulla-Kuriositäten eingetreten sind, hört Ihr selbstverständlich von uns. Viele liebe Grüße an Euch alle senden Euch aus den frostigen Höxter....die Lulla-Familie

Lulla062  Lulla061  Lulla060

Hallo liebe Katja, hallo liebes DUO-Team,

das war jetzt Gedankenübertragung. Gestern Abend habe ich noch gedacht, Lulla ist jetzt fast ein halbes Jahr hier und es wäre mal wieder Zeit für einen Report. Hier also die Neuigkeiten seit Ende August von dem "Haarigen Monster" : Jetzt kann man wirklich sagen, dass Lulla angekommen ist. Nachdem sie in den ersten Wochen nach ihrer Ankunft aufgrund von Stress und Klimawechsel das Fell nur so weggeschmissen hatte, ich hatte schon die Befürchtung sie wäre bald nackig, hörte das von heute auf morgen auf und sie hat gar nicht mehr gehaart. Jetzt tut sie's wieder, aber das ist ja auch normal und nicht so extrem wie am Anfang. Ich denke die Futterumstellung die wir dann doch gemacht haben tat das Übrige. Das Futter haben wir umgestellt, weil sie das andere wohl nicht so richtig verwerten konnte und sie hat die "Bröckchen" nur inhaliert. Jetzt bekommt sie ein Futter für Große Rassen, wo die Kroketten gut 1,5 cm Durchmesser haben. Die muss sie kauen!! Das Fell sieht aus wie gebuttert und ist ganz weich geworden, sie hat jetzt fast Ähnlichkeit mit einem Teddy, was das Fell betrifft!! Seit ihrer Ankunft hat sie 2 kg abgenommen, HURRA sie kriegt eine Taille und etliche Fettzellen haben sich schon in Muskelzellen umgewandelt! Okay Windhundfigur wird sie nie erreichen, dafür ist sie mindestens genauso schnell und wendig.. Gelernt hat sie auch sehr viel, nicht nur deutsch. Eine Hundeschule haben wir uns erspart. Abgesehen davon, dass die meisten hier nur Kaffeetreff für Hundebesitzerinnen sind, hätten die bei der Herausforderung "Ich verschwinde mal vom Grundstück" eh nicht helfen können. Also hat sie jedes Mal, wenn sie wieder ausgebüxt ist, die nächste Zeit den Garten nur mit Leine besucht. Hat gut funktioniert, sie lernt schnell. Sie hat auch schnell den Dreh rausgehabt "Wie wickle ich Herrchen um den kleinen Finger und staube Erdnuss-Flips ab". Lösung: niederstarren!! Sie hat inzwischen auch gelernt zu spielen. In den ersten Wochen konnte sie mit Hundespielzeug wie Baumwollknoten etc. nichts anfangen, einzig mit dem Ball konnte man sie motivieren ein bisschen hinterher zu jagen. Jetzt kommt sie mindestens einmal am Tag mit irgendeinem Spielzeug um die Ecke und fordert zum Spiel auf. Sie ist halt erst 2!! Am niedlichsten ist es eigentlich, wenn sie sich ihre Decke aus dem Flur holt. Ihr müsst Euch vorstellen, dass wir hier nicht von einer kleinen Hundedecke reden, sondern von einem ausrangierten Schafwolldeckbett Größe 135 cm x 200 cm. Erinnert uns jedes Mal an Linus von den Peanuts, wenn sie ihre Decke hinter sich herzieht.

Ihr Regelverständnis und Sozialverhalten ist wirklich super, man braucht ihr kaum Kommandos geben. Sie ist ein schnell lernender und auch intelligenter Hund. Sie bleibt inzwischen auch mal gut alleine zu Hause, ohne dass sie gleich das ganze Haus auffrisst Zwinkerndes Smiley Emoticon Mit anderen Hunden hat sie sich noch nicht negativ angelegt und den meistens Menschen ist sie direkt wohlgesonnen, nur bei Männern ist sie eher zurückhaltend (bis sie ein Leckerchen kriegt....)

Besonders viel Spaß machen die Spaziergänge mit ihr. Hier am Rand des Solling kann sie sich nach Herzenslust austoben, am liebsten mit Eddie dem Hovawart. Dann rennt sie in den Wald, kommt etliche Meter weiter aus dem Unterholz wieder raus um dann wieder einen Haken zu schlagen und im nächsten Gestrüpp zu verschwinden. Und wehe sie hat irgend etwas in der Nase, dann wird auf Durchzug gestellt und die Fährte "abgearbeitet". Es sind aber nur wenige Situationen in denen ihr Gehör nicht zu funktionieren scheint: Trecker, Wildfährte und Super-duper-Hundedeos. Was, letzteres kennt Ihr nicht? Favorit unter den Hundedeos ist Kacka-La-Vache, gibt es in dieser unserer ländlichen Region derzeit in Hülle und Fülle auf den Äckern. Blöd nur, dass so eine Hundenase den Duft eher in der Nase hat als unsereins..... Bedeutet, dass Lulla im Moment mindestens einmal pro Woche mit Essigwasser abgewaschen wird. Ich habe noch nie soviel Essig verbraucht wie in diesem Herbst. Auch sehr beliebt bei Lulla ist der Duft "Fuchs". Das Zeug klebt auch noch richtig fies im Fell und ist zum würgen. Naja, was wir eher als "Forever alone" bezeichnen ist für so eine Fellnase der Himmel auf Erden. Der Herbst war natürlich auch erst Mal etwas Neues für sie: "Wieso regnet es Blätter? Wieso raschelt es so im Wald? Was ist denn das für'n weißes und kaltes Zeug auf dem Gras (Frost)". Wir sind gespannt auf den ersten Schnee....

Wie Ihr auf den Fotos sehen könnt geht es Lulla richtig gut und wir sind für jeden Tag mit ihr dankbar, weil sie nicht nur ein Hund ist sondern ein Familienmitglied mit Charakter und Charme... Viele liebe Grüße von der Lulla-Familie

Lulla040  Lulla041  Lulla042  Lulla043

Hallo zusammen,

unser Inselurlaub ist leider schon wieder viel zu lange her, aber nun wird es mal wieder Zeit von dem großen "Monster" zu berichten. Ein Urlaub mit einem neuen Hund ist schon etwas ganz Aufregendes. Viele Fragen bewegen einen: wie verhält sie sich auf der langen Autofahrt, wie in der Ferienwohnung etc? Vorab: ALLES GUUUUT!!! Unglaublich, wie anpassungsfähig diese Spanier sind. Frei nach dem Motto "Ich mache alles mit, Hauptsache Ihr seid dabei" konnten wir mit Lulla in den Eselpark, auf den Fischkutter, in die Restaurants und Biergärten, eine Radtour machen und natürlich Stunden am Strand verbringen. zu ihrem Leidwesen musste sie allerdings ab dem dritten Tag ständig an der Leine bleiben, weil Madame der Meinung war sie müsse die Insel auf eigene Pfote erkunden und fast eine Stunde weg war!! Eben lag sie noch ganz platt auf der Terrasse im Schatten und im nächsten Moment springt sie auf, schießt um die Ecke und weg war sie! Wusstet Ihr, dass sich ein 70 cm großer Hund in Luft auflösen kann? Lulla kann!! Keiner im Ort hatte sie gesehen, auf Rufen und Locken hat sie nicht reagiert und nachdem wir bei 30°C den ganzen Ort abgeklappert hatten und ziemlich panisch zur Ferienwohnung zurück gegangen sind, kam sie "grinsend" um die Ecke. Deshalb ihr neuer Zweitname "Monster" Ich bin jetzt auf der Suche nach einer guten Hundeschule, da sie sich ja bekanntlich auch hier vom Grundstück verdrückt, wenn man sie mal aus den Augen lässt. Ansonsten muss ich sagen, dass sie sich ganz toll entwickelt hat. In der gewohnten Spaziergangumgebung hört sie (fast) immer auf den direkten Zuruf. Es sei denn, sie hat Wild in der Nase, dann muss ich den Ton ein wenig verschärfen, aber auch dann kommt sie zurück. Interessant ist es sie zu beobachten, wenn sie etwas ganz Neues sieht. Letzte Woche zum Beispiel hat sie das erste Mal Strohballen auf den Feldern gesehen. Dann bleibt sie starr stehen, kriegt eine Bürste vom Nacken bis in die Rutenspitze. Ich gehe dann gemeinsam mit ihr dahin, ruhig auf sie einredend und dann ist auch gut. Aber das ist so lustig, wenn ein ein so großer Hund so "schießig" ist.

In den letzten zwei Wochen war es hier sehr heiß, okay, nicht so heiß wie auf Ibiza, aber wir haben einen Eindruck bekommen, wie sich Lulla auf Ibiza verhalten haben muss: Bewegen? Habt ihr sie noch alle, es ist heiß!!!!! Große Runden früh, Pippi machen nur ganz kurz zwischendurch und abends ab in die Baggerseen (zisch). Ansonsten sind wir viel mit Hundekumpels unterwegs, inzwischen hat sie auch welche, die größer sind als Lullala. Ja, das geht: ein Irischer-Wolfshund-Mix und ein Barsoi-Mix. Eigentlich sollten das Laufhunde sein, aber Lulla steckt sie in Sachen Tempo locker in die Tasche. Heute früh hat sie sogar Treckerjagd gemacht und in eingeholt....

Das war's erst mal von uns. Viel Spaß mit den Bildern....viele liebe Grüße und einen festen Pfotendruck von Lulla-Monster-Hippiebraut-Noglik (das ist ihr Name, wenn Nike gefragt wird "wie heißt denn Dein Hund?) sendet

Michaela

P.S. Mittags am Kindergarten ist Lulla der Star. Jedes Kind, dass abgeholt wird, begrüßt erst Lulla und dann die Mama....

Lulla 55  Lulla52  Lulla54  Lulla53  Lulla 51

Lulla und die Kröte!

Lulla50

Hallo liebe Katja,

eigentlich wollte ich nach unserem Urlaub berichten, aber das wären jetzt noch 4 Wochen hin und so lange wollte ich Dich nicht warten lassen.

Hier also eine Zusammenfassung:

Vorweg erst mal die "Schadenquote" Zwinkerndes Smiley Emoticon 2 Lederleinen, 2 Kinderregenschirme, 1 Birkenstock, 1 Sprungseil, 2 Lederhandtaschen und 1 Kinderrucksack, alles innerhalb von 30 Minuten. Tja, selbst schuld muss man sagen. Wenn man einen Hund daran gewöhnen möchte auch mal alleine zu bleiben, dann sollte man Dinge die einem lieb sind und zerstört werden könnten weg räumen...... Inzwischen bleibt Lulla auch schon gut alleine und, vorausgesetzt, alle Zimmertüren sind zu, stellt auch nichts mehr an...puuh!!

Seit zwei Wochen geht sie auch schon mal mit Reiner mit, aber lieber doch mit mir, dann darf sie auch ohne Leine laufen. Schon komisch, bei mir hat sie direkt von Anfang an super gehört, bei Reiner zickt sie schon eher. In den Alltagsablauf hat sie sich super integriert, erstaunlich wie schnell sich so ein Tier umstellt. Die Eingewöhnungsphase war allerdings auch ein Härtetest. Der erste kam am 4. Geburtstag unserer Lütten. Mit einer stoischen Ruhe hat Lulla 5 tobende Kinder über sich ergehen lassen. Anstatt sich auch mal zurück zu ziehen, war sie ständig mittendrin, im wahrsten Sinne des Wortes auf Augenhöhe.

Zwei Wochen später war hier Schützenfest und das bedeutet vier Tage lang Rumtata und Dschingderassabumm. Keine Sorge wir waren nicht mit ihr auf dem Rummel, das würde ich nicht mal meinem ärgsten Hundefeind zumuten. Der Schützenumzug ging direkt an unserer Straße vorbei und wir waren gerade auf dem Weg in den Wald. Weder Pauken, Trompeten oder durchgehende Pferde können diesen Hund aus der Ruhe bringen.

Es gibt mindestens vier Dinge die Lullala liebt. (Wenn alles gut ist sagen wir Lullala, wenn's ernst wird sagen wir Lulla)

1. sie liebt das Wasser. Das haben wir festgestellt, nachdem sie einen Mini-Gartenteich in der Nachbarschaft durchpflügt hatte. Gott sei Dank waren keine da keine Fische drin (Glaub ich jedenfalls). Wie sie dahin gekommen ist? Oh, ganz locker aus dem Stand über 1,2 m Zaun, ab durch die Hecke der Nachbarn und rein ins Vergnügen. Für sie dummgelaufen, denn jetzt heißt es erst mal "nur mit Leine in den Garten". Wie gut, dass wir die Weser und viele Kiesteiche in der Nähe haben und jetzt auch noch nach Fehmarn in den Urlaub fahren

2. sie liebt Auto fahren, keine Sorge wir machen nur "Begleitetes Fahren"

3. sie liebt "Ed". Ein Hovaward-Rüde von einer Bekannten. Der einzige Hund, der in Sachen Größe und Gewicht mit ihr mithalten kann. Wir haben sie beim Tierarzt gemessen und gewogen: 70 cm Schulterhöhe bei einem Gewicht von 45 kg.

4. sie hat eine Zuneigung für eine Kröte entwickelt. Ja, richtig gelesen: eine Kröte. Dieses Exemplar sitzt jede Nacht auf einer Mauer in der Nachbarschaft. Wenn wir beide die Abschlussrunde um den Block gehen, dann müssen wir an der Mauer vorbeigehen (wehe ich geh woanders lang... dann wird gefiept!!!!!), die Kröte bekommt einen ganz vorsichtigen Nasenstupser und dann können wir schlafen gehen. Total verrückt, aber bei uns ist eh nichts normal....

Am letzten Wochenende waren wir mit ihr im Zoo Hannover. Auch da hat sie sich vorbildlich verhalten, kein bisschen unruhig oder hecktisch. Ein bisschen nervös wurde ich allerdings, als sie versucht hat über die Absperrung bei den Kängurus zu gehen.

Lulla ist eine unglaubliche Bereicherung und wir sind jeden Tag auf's Neue dankbar dafür, dass es sie gibt. Auch im Umgang mit unserer Kleinen ist sie toll. Allerdings macht sie sich auch einen echten Spaß draus, wenn sie merkt, dass jemand Angst vor ihr hat. Auch im Spiel ist sie manchmal etwas grob, sie ist sich ihrer Kraft nicht bewusst, aber man merkt, dass sie das nicht mit Absicht macht und jeden Tag wird's ein bisschen besser. Bei der Größe vergisst man schnell, dass sie ja noch ein junger Hund ist....

Das war's erst mal von uns. Ich hoffe Ihr freut Euch über die Fotos, auf denen man schon sehen kann, dass es Lulla gut geht. Nach unserem Urlaub am Meer, gibt's Neues von uns.

Bis dahin, viele liebe Grüße

Michaela

Lulla40  Lulla41  Lulla42  Lulla43  Lulla44   Lulla45                   

 

 

Hallöchen,

die erste Woche ist nun rum und ich muss sagen: Dieser Hund ist unglaublich!!! Seid Ihr sicher, dass Ihr den richtigen Hund auf die Reise geschickt habt?  Die Klimaveränderung hat Lulla aus ihrem Dornröschenschlaf geholt. Sie hat sich von "Prinzessin Valium" in "Lady Red Bull" gewandelt. Im Haus und auch im Büro ist sie wirklich sehr ruhig, legt sich irgendwo hin, wo ihr nichts entgeht und döst so vor sich hin, aber sobald es raus geht in den Garten oder auf einen Spaziergang geht die Post ab: Böschungen rauf und runter, durch die Pfützen mit Vollbremsungen und einem Grinsen um die Schnauze, vor - zurück - hin und her. So richtig geht die Party ab, wenn einer von den neuen Hundekumpels auch unterwegs ist, egal welche Größe der Hund hat oder welches Geschlecht, auch vor den älteren Semester macht Lulla nicht Halt. Es macht so einen Spaß diesem Hund beim Toben zuzusehen. Auf bestimmten Wegen kann ich sie auch schon ohne Leine laufen lassen, sie hört sehr gut auf ihren Namen und bleibt immer in Sichtweite. Tja, die einzige Herausforderung die wir jetzt noch lösen müssen ist die, dass Lulla nicht einen Meter außerhalb des Grundstückes mit Reiner mitgeht, wenn ich nicht dabei gehe. Sie klebt an mir wie ein Schatten, ein wirklich mächtiger Schatten. Aber auch das werden wir hinbekommen, schließlich ist sie erst eine Woche hier. Autofahren klappt auch ganz hervorragend, sie geht sogar freiwillig in den Kofferraum meines Pandas, formatfüllend im Rückspiegel.... und sie liebt die Kuscheltiere unserer Lütten, lässt aber nach einem "Nein" gleich wieder ab

Inzwischen habe ich rausgefunden, welche Rasse bei Lulla für die Figur verantwortlich sein könnte. Da sie doppelte Wolfskrallen an den Hinterläufen hat, kommen eigentlich nur "Beauceron" oder "Bardino" in Frage. Das könnte auch ihre Sturheit erklären, die sie manchmal hat (Esel ist ja auszuschließen! ).

Mit ein paar Fotos verabschieden wir uns erst mal, Ihr hört wieder von uns

Viele liebe Grüße sendet

Michaela

Lulla20  Lulla21

 

Liebe Christiane, liebe Katja, liebes DUO-Team,

Lulla ist angekommen und das in zweierlei Hinsicht. Nicht nur, dass der Flieger gelandet ist, sie ist auch nach den paar Stunden schon bei uns angekommen. Ihre Ankunft am Flughafen war für uns ein bewegender Moment, als sie in die Halle kam, sind Tränen geflossen. Sie ist wirklich eine imposante Erscheinung und hat unsere Herzen im Sturm erobert. Etwas problematisch war dann allerdings die Lösungsfindung der Rückfahrt. Zwar haben wir einen relativ großen Kombi, aber wohin mit einem so großen Hund, wenn der Kofferraum mit der Box voll ist uns sie da nicht rein will. Also, einzige Lösung: Fußraum Beifahrerseite. Hat ihr gut gefallen! Nach 1,5 Stunden Heimfahrt, großer Runde durch den Garten, Inspektion des Hauses, Abendbrot und Abschlussrunde um den Block ist sie vollkommen entspannt und schläft.

Wir möchten nochmal DANKE sagen, für alles das, was Ihr alles für Lulla getan habt, denn ohne Eure Fürsorge wäre es nicht möglich, dass wir einen so wunderbaren Hund bekommen hätten. 1000 x DANKE.

Auch an die Flugpatin nochmal Danke, auch wenn wir ihr das schon persönlich gesagt haben.

Wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

Ganz viele liebe Grüße senden

Reiner & Michaela & Nike

 

Lulla101  Lulla102 

Lulla103

 

Lulla wurde im Dezember 2010 geboren und ist eine imposante Erscheinung. Sie hat eine Schulterhöhe von knapp 65 cm. Das Riesen-Baby ist nicht unbedingt ein überschäumendes Powerpaket. Lulla läßt es gemütlich angehen, spielt auch hier und da mal, aber lieber liegt sie verträumt auf einer Sonnenliege und "läßt den lieben Gott einen guten Mann sein".

Lulla hatte bisher ein recht entspanntes Leben mit ihren Menschen, Katzen und anderen Hunden. Die typische Ibiza-Story: Sonne, Strand, spektakuläre Sonnen-Untergänge....... Halt, da fehlt aber noch was: Keine Arbeit, keine Wohnung, kein Geld und so sitzt die hübsche Hippy-Braut nun bei uns auf der DUO-Finca. Wer möchte mit diesem tollen Hund in Zukunft durch dick und dünn gehen?

Liebe Grüße, Christiane
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

Impressionen aus dem DUO-Land

Bild00083.jpg