Translate this site!

Ihre Spende an DUO

Die Hunde und das gesamte DUO-Team sagen "Danke fuer Ihre Unterstützung!"

Amount: 

Suche auf DUO-Ibiza.de

Wir geben Sicherheit!

... Und die nicht nur unseren Hunden: Der Besuch dieser Webseite ist für Sie ohne Risiko!

In Erinnerung

Zuletzt aktualisiert am Montag, 01. Oktober 2012 12:05

Maira

Maira 160

Abschied von Maira

Was bleibt ist die Erinnerung.....

an zwei riesengroße Kulleraugen

und die Fliege auf der Nase...

an ein weiches, braunes Fell,

das immer ein wenig nach Sofakissen roch....

an ein kleines, grantiges Gesichtchen,

das ich so sehr liebte....

an tapsende Schritte in der Nacht

und lautes Schnarchen...

an ein kleines Köpfchen,

das sich ganz eng in meine Hand schmiegte.

Wie glücklich bin ich,

dass ich dich bei mir haben durfte.

Und wie traurig,

dass du nun nicht mehr bei mir bist.

Doch in der Erinnerung wirst du immer bei mir sein.

Maira 1k  Maira 2  Maira 3  Maira 4

Meine liebe Maira,

gleich als ich dein Bild sah wusste ich, dass du der Hund bist, der bei mir einen Platz bekommen soll, in meinem Haus, in meinem Rudel und in meinem Herzen. Wenn ich an dich denke, dann fallen mir so viele schöne Momente ein, die ich mir alle gerne bewahren will. In deinem ersten Winter hier bist du durch den Schnee getollt, so weit es deine kleinen, krummen Beinchen zuließen. Ich sehe dich noch, wie du neben das Vogelhaus geklettert bist, um daraus zu fressen. Mit dem Essen warst du immer recht mäkelig und ich musste oft einiges ausprobieren, damit du frisst. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich dir einmal einen neuen Hundekeks gab. Du rechnetest mit dem üblichen Leckerchen und nahmst ihn direkt in dein Mäulchen. Auf einmal wurden deine Augen riesengroß und du spucktest den Keks in hohem Bogen aus. Dann gingst du gemütlich hin, schnuppertest daran und fraßt ihn voller Genuss auf. Das letzte Foto, was ich von dir gemacht habe, als du noch gesund warst, zeigt dich in der Wanne beim Hundefriseur. Wie sehr gefiel dir das Baden und Föhnen dort. Im neuen Haus hast du dich gleich wohl gefühlt, hast den Garten bis in den letzten Winkel untersucht und gesagt: „Hier bleibe ich!" Und wenn du müde warst, hast du am liebsten in einem ganz kleinen, dick gepolsterten Katzenbett gelegen und nach Herzenslust geschnarcht.

In der letzten Zeit wollten deine Beinchen nicht mehr, doch du hast gekämpft und alles versucht und du hast es geschafft, wieder etwas laufen zu können. Die Massagen und Übungen, die wir immer wieder gemacht haben, hast du dir brav gefallen lassen und einige davon hast du auch sehr genossen. Wir haben in den letzten Wochen sehr viel Zeit sehr intensiv miteinander verbracht und auch wenn der Grund dafür nicht schön war, so bin ich jetzt dankbar für diese Zeit. Aber dann ist irgendetwas in deinem Körper passiert, ein Tumor oder ein Blutgefäß ist geplatzt und du wolltest dich nun doch verabschieden. Ganz still und leise bist du von mir gegangen. Wenn ich morgens aus dem Schlafzimmerfenster schaue, dann sehe ich als erstes die Stelle, an der ich dich begraben habe. Und oft besucht dich ein Rotkehlchen dort und zeigt mir, dass für alle anderen das Leben weiter geht.

Mach es gut, meine Kleine. Ich vermisse dich so sehr und werde dich nie vergessen.

Impressionen aus dem DUO-Land

Bild00028.jpg